WhatsApp gehört jetzt zu Facebook

Facebook kauft WhatsApp für 16 Milliarden Dollar

Hihi, vor 5 Tagen lösche ich meinen WhatsApp Account, weil die App mehr als unsicher ist, ab und zu keine Verbindung aufbauen will und beim Fotografieren aus der App heraus abstürzt. Und jetzt kauft Facebook die Firma für 16 Milliarden U$-Dollar auf (menschoice.de berichtet).

Ich hoffe ja ehrlich gesagt, dass die Sicherheitslücken der App geschlossen werden und die App aufhört, Daten an die heimischen Server weiterzuschicken, die ich der App nicht freiwillig gebe. Ich finde es ja okay, wenn alle Textnachrichten, Fotos, Videos und Sprachfiles, sowie mein aktiv mitgeteilter Standort zu statistischen werblichen Zwecken an die Entwickler gehen und ggf. auch vermarktet werden, sofern das kommuniziert wird und ich ansonsten meine Privatsphäre geschützt weiß.

Mein Wechsel zu Threema ist bis jetzt alles Andere als zufriedenstellend. Die App an sich ist richtig gut, nur nutzt das von meinen 60-80 im Smartphone gespeicherten Kontakten nur gerade mal der Michael. Selbst bei so neuen Services, wie diesem Messenger, habe ich eine höhere Anzahl an FirstMovern erwartet. Zum Glück wird jetzt wohl medienwirksamer über die nächsten Entwicklungen bei WhatsApp berichtet. Sollte sich sicherheitstechnisch und von der Stabilität unter iOS her einiges verbessern, wechsle ich vielleicht wieder zurück. Ich vermisse zwei Gruppenchats schon sehr und das kostenlose Versenden von Fotos an Leute, die weder Facebook noch iMessage nutzen.

 

Advertisements