Linkaufbau und Linkbuilding

Hohoho, wart Ihr alle brav?

Linkaufbau und Linkbuilding

Vor 2 Tagen war in vielen Teilen der Welt Nikolaustag, der sechste Dezember. Gab es Äpfel, Nüsse und Orangen, einen Schokonikolaus und ein paar feine Backlinks für Euch? Für mich, Benjamin Wingerter schon. :D

Einen einfachen und einen aufwendigen Linkbuilding Trick mit denen man in einigen Wochen mehrere tausend Backlinks bekommen kann, stelle ich jetzt hier vor.

Linkbuilding (Linkaufbau) einfach und schnell

Wie ich im Linkaufbau und Linkbuilding Blog gelesen habe, sind sogenannte Social Bookmark Seiten immer noch ein adäquates Mittel für sehr schnellen Linkaufbau.

Der Vorteil ist ganz klar, dass man keine Kosten hat, da SB-Dienste keine Mitgliedschaftsgebühren verlangen und sich der neue Content mit nur 2 oder 3 Klicks verlinken lässt. Dazu ist es hilfreich, wenn die eigenen Seiten oder Blogbeiträge entsprechende Social Bookmark Buttons (Icons) anzeigen, wie das beim Linkaufbau und Linkbuilding Blog der Fall ist. Da gibt es sogar einige Symbole, die ich noch nie gesehen habe.

Aufwendiger Linkaufbau mit großem Effekt

Nun halte ich persönlich viel von Guerrilla Marketing. Ein effektiver Linkaufbau Trick ist mir dazu vor einigen Wochen eingefallen, aber ich wollte noch nichts verraten:

Linkbuilding Trick – Guerrilla Marketing

Viele Wege führen nach Rom und so verhält es sich auch hier.

Methode 1:

Wir schicken die Praktikanten los, dass sie in allen möglichen, am besten themenrelevanten Foren, Beiträge verfassen, die gelesen werden. Am besten in Threads, die noch keine Antworten aufweisen, so dass der Praktikantenbeitrag ganz oben erscheint. Sind so an die 20 Beiträge pro Forum gesäht, wartet man ein oder zwei Monate und fügt dann nachträglich eine Signatur ein, in der ein feiner Backlink und ein kurzer Satz mit den keywords steht. Wenn wir das schon beim Schreiben der Beiträge getan hätte, wären wir vielleicht wegen Werbespams geflogen.

Natürlich muss man nicht nach 20 Beiträgen aufhören, aber wer hat schon Zeit und Lust, immer im gleichen Forum für sowieso nicht so starke Backlinks zu posten?

Methode 2:

Wesentlich effektiver aber auch teurer ist diese Variante: Wir suchen in alten Foren nach Beiträgen, die schon mehrere Jahre alt sind und picken uns User heraus, die nicht mehr aktiv sind. Vielleicht haben wir selbst auch alte Foren-Accounts, die wir nicht mehr nutzen. Oder unsere Praktikanten, Verwandten, Bekannten, etc..

Nun melden wir uns in so einem Forum an und schreiben die inaktiven User per PM und wenn es möglich ist auch per e-Mail an. Dabei bieten wir eine nicht zu knausrige aber nicht auffällig hohe Summe Geldes an, um den Account zu übernehmen. Wenn das gelingt, fügt man ebenfalls in der Signatur die eigenen Links ein und hat Ratzfatz innerhalb einer Woche mehrere Hundert bis zu mehreren Tausend Backlinks aufgebaut, von Seiten, die schon seit einigen Jahren im Index sind. Fein, oder?

Methode 3:

Auch schon gesehen habe ich Werbelinks in den Signaturen von aktiven Membern, ja sogar in den Signaturen von Foren-Administratoren. Das ist mal dreistes Linkbuilding ;) Dazu schreibt man möglichst seriös und höflich entsprechende Personen an und macht ein passendes Angebot. Die User werden dadurch zu mobilen Werbeflächen und kommen vielleicht von selbst auch auf die Idee, von ihren anderen Accounts in anderen Foren zu erzählen. Man bedenke, dass die User nicht nur von da an Backlinks in der Signatur tragen, sondern diese auch in allen früheren Posts nachträglich in der Signatur auftauchen. Auch fein, oder? ;)

So, damit viel Spaß beim Linkaufbau und hohoho!

Benjamin Wingerter

Advertisements

3 Kommentare zu “Linkaufbau und Linkbuilding

  1. Richtig Chris, das ist natürlich für Einzelpersonen eher einmal eine abendfüllende Nervaufgabe. Mir fallen solche e-Fließbandarbeiten leichter, wenn ich Musik höre.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.