Zauberstab in Photoshop CS 3 finden

In PS CS3 ist der Zauberstab versteckt

Photoshop CS 3 ist zwar schon seit 2007 auf dem Markt, aber nicht jeder hat es sich gleich zugelegt.  Bei mir ist es seit gestern in Gebrauch und das erste was ich tun wollte, war ein bisschen zu zaubern. Aber halt, wo ist der Zauberstab?

Die integrierte Hilfe gab nichts her und im Internet kamen nicht gleich die interessanten Artikel. Jetzt weiß ich aber wo er sich versteckt hält: hinter dem Schnellauswahlwerkzeug

In Photoshop CS 3

In Photoshop CS 3

In der Standardkonfiguration der Werkzeugleiste ist die Schnellauswahl das Symbol an vierter Stelle zwischen Lasso und Freistellen. Es sieht aus, wie eine Wachsmalkreide die in ein gestricheltes Oval zeigt.

Zauberstab aktivieren in Photoshop CS3

Auf das Schnellauswahlwerkzeug Rechtsklick und dann klappt das Auswahlfenster mit den beiden Optionen „Schnellauswahlwerkzeug“ und „Zauberstab“ auf. Tadaaaa, jetzt ist das Kaninchen aus dem Hut gehüpft.

oben Schnellauswahl unten Zauberstab

oben Schnellauswahl unten Zauberstab

Unterschied zwischen Zauberstab und Schnellauswahlwerkzeug

Einer der Unterschiede zwischen dem Zauberstab und dem Schnellauswahlwerkzeug ist die Möglichkeit, dass beim Schnellauswahlwerkzeug der Durchmesser des Werkzeug-Cursors eingestellt werden kann und beim Zauberstab nicht. Das geschieht wie beim Pinsel über eine Pixelangabe von 1px bis 2500px. Der Zauberstab ist auch im „neuen“ PS ein Einpixel-tool. Den Zauberstab kann man in CS 3 ebenso benutzen wie in den vorherigen Versionen.

Die Toleranz kann wie gewohnt selbst definiert werden

Die Toleranz kann wie gewohnt selbst definiert werden

Die Pinselgröße des Schnellauswahl Tools kann in Pixeln definiert werden.

Die Pinselgröße des Schnellauswahl Tools kann in Pixeln definiert werden.

Ein Beispiel zu beiden Varianten habe ich hier angefügt. Das Schnellauswahlwerkzeug war auf 53px eingestellt, der Zauberstab auf eine Toleranz von 23.

Markiert sauber bis an die Ränder andersfarbiger Bereiche

Markiert sauber bis an die Ränder andersfarbiger Bereiche

Das Auswahlwerkzeug ist oft der einfachere Weg, hat dafür aber öfters eine Auswahlungenauigkeit. Ein kurzer Klick erzeugt einen Auswahlbereich in der Größe und Form des gewählten Pinsels. Hält man die Maustaste beim Klick einige Zeit gedrückt, sieht man ein anderes Ergebnis. Das veranlasst den Schnellauswahlpinsel nämlich auch die umliegenden Pixel mit ähnlichem Farbwert auszuwählen.

Die Auswahl ist gewöhnungsbedürftigt und gelegentlich erfordert es eine feine Nacharbeit mit dem Minus

Die Auswahl ist gewöhnungsbedürftigt und gelegentlich erfordert es eine feine Nacharbeit mit dem Minus

Mit einer Einarbeitungszeit sind bestimmt gleichwertige Ergebnisse zu erzielen, wer aber schon mit dem Zauberstab zurecht kommt, wird wohl bei diesem bleiben. Ein Umstieg auf das neue tool ist auch nicht notwendig.

Hier, bei Adobe gibt es inzwischen schon die Version CS4.

Viel Spaß,

Benjamin Wingerter

Advertisements

Ein Kommentar zu “Zauberstab in Photoshop CS 3 finden

  1. Ah, prima, vielen Dank für den Tipp – ich war auch gerade verzweifelt auf der Suche nach dem Zauberstab und die Photoshop-Hilfe ist da ja keine große Unterstützung…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.