Tolle Buchkaufaktion für Fachliteratur und Blogs unterwegs lesen

Guten Morgenmittag!

Die letzten Tage dauerten nie lang und sehr viel Witziges hat mich blendend unterhalten.

Morgen habe ich frei und fahre über’s Wochenende nach Darmstadt zum Treffen der Jugendstilfreunde Hessen e.V. und das obwohl ich seit heute morgen erkältet bin und zwar nicht wenig UND obwohl morgen die Praktikantenbewerber aufkreuzen, um sich vorzustellen. Die Gespräche zu führen wäre eigentlich meine Aufgabe, aber bei der Terminierung der Bewerber wurde mein Urlaubstag nicht berücksichtigt.

Tolle Buchkaufaktion

Gestern Abend habe ich mich vor AMAZON.de gesetzt und ein paar Suchwörter eingegeben, die mir Fachliteratur präsentieren sollten. Sortiert nach Erscheinungsdatum habe ich dann Bücher bis 50 Euro zu den Themen Gestaltung, Design, Webdesign, Werbung, Marketing und noch einige Varianten oder Kombinationen gesucht und weiterführende Empfehlungen in den Bewertungen verfolgt. Insgesamt habe ich gestern wohl über 30 Bücher angesehen und mit den Angeboten bei ebay, Buecher.de, terrashop.de und BOL.de verglichen.

Kennst Du noch andere tolle Buchshops im Internet? Speziell solche mit Remittenden und Restposten sind bei teurer Fachliteratur interessant. Und solche, die viele Kundenkommentare haben, damit man nicht auf den Klappentext allein angewiesen ist, wenn es um die Auswahl geht.

Jetzt sind einige Werke neu in meine Amazon-Wunschliste aufgenommen worden, ein paar habe ich bestellt und auf einige biete ich bei ebay. Viel zu lesen in der nächsten Zeit.

Abgesehen davon habe ich heute morgen noch beim Hugendubel in München reingekuckt und ordentlich gestöbert. Gut ’ne Stunde hab ich mir Kapitelanfänge durchgelesen und mir zwei tolle Werke mitgenommen:

  1. Guido Zurstiege: „Werbeforschung“, UVK/UTB Verlag, http://www.utb.de (2007)
  2. Thomas Hörner: „Marketing im Internet – Konzepte zur erfolgreichen Online-Präsenz“, dtv, Beck-Wirtschaftsberater (2006)

Blogs unterwegs lesen – Lesespaß mit Erkältung

Jap, wenn man erkältet ist, strengt Lesen etwas mehr an. Dafür hat man mehr Zeit, falls man krank geschrieben wird und nicht dauernd schlafen kann oder will.

Hilfreich ist’s da immer, sich interessante Blog-Beiträge in großer Schrift auszudrucken und mit ins Bett zu nehmen. Papier ermüdet die Augen bei weitem nicht so rapide, wie Bildschirme es tun. Nicht nur wenn ich krank bin mach ich das so. Auch sonst sammle ich zwei oder drei Tage lang alle Blogbeiträge, lese sie also nicht und drucke sie mir für die Zugfahrten oder als Gutenachtlektüre aus. Dabei ist lediglich schade, dass ich vom Papier aus weiterführende Links nicht verfolgen kann.

Weiterführende Links also schon vor dem Ausdrucken verfolgen und auch diese Artikel im Anschluss an den Ursprungsbeitrag drucken. Das gibt bei 5 b is 9 blogs, die man regelmäßig liest mit den Referenzblogs gut 30 A4 Seiten Infos für den Zug ;)

Mittagspause

Eigentlich arbeite ich in der Mittagspause an privaten Projekten. Heute fehlt mir komplett der Antrieb, weil ich mich nicht gesund fühle und schlecht konzentrieren kann. Gut so, denn dies blog brauchte wieder Futter.

Da ich am letzten Donnerstag mit einem Computer-Virus von der Arbeit heimkam, war’s mir auch nicht recht, am Wochenende einen tollen Artikel über die Befreiphone-Aktion und die Reaktion vom BILD.de blog zu verfassen. Damit ist meine Chance auf einen feinen BILD.de-Backlink vorerst vertan.

Daheim steht jetzt ein neuer PC, der erst noch aufgesetzt werden muss und ein alter mit starkem Virenbefall. Ich selbst bin auch erkrankt und da auch noch ein Wochenendtripp nach Darmstadt zu den Jugendstilfreunden Hessen e.V. ansteht, wird das bis Mitte nächster Woche nichts. Dann sollte zusätzlich mein neues Notebook ankommen. Alle Hände voll zu tun mit Computerdingen, also.

Gute Besserung allen erkrankten Menschen und PCs dieser Welt,

Benjamin Wingerter

Advertisements